Kosmetikschule Schöner - Kosmetikschule in München

Fachfußpfleger/in

Unsere nächsten Ausbildungstermine

SOMMERKURS:
29.04.2017 - 15.07.2017
HERBSTKURS:
16.09.2017 - 25.11.2017

Das Berufsbild des / der Fachfußpflegers / in

Einführung
In unserer Bevölkerung ist das Bewusstsein für Fußprobleme gewachsen und entsprechend auch das Wissen, dass Probleme bei fachkundiger Behandlung gelindert werden können. Auch Ärzte verweisen bei bestimmten kosmetischen Problemen zur weiteren Behandlung an unsere ausgebildeten Fachfußpfleger/innen.

Unser 10-Wöchiger Kurs
Die Ausbildung zur/zum Fachfußpfleger/in vermittelt Ihnen umfassendes Fachwissen der Fußbehandlung in Theorie und Praxis. Inhaltlich fungiert die Aus-bildung als Bindeglied zwischen Fußpflegern und Podologen. Hierzu gehören die Behandlungen bei Deformationen, Hyperkeratosen sowie die Durch-führung von Druckentlastungsmaßnahmen oder die Behandlung mit technischen Fußpflege- und Well-nessgeräten. Besonderheiten gibt es bei Kindern und Jugendlichen, in der Alten- und Krankenpflege und am diabetischen Fuß. Eine wichtige Ergänzung unserer fundierten Ausbildung stellt die Pflege der Nägel und die Durchführung einer professionellen Maniküre sowie ein Schnuppertag im Naildesign-Kurs dar.

Sichern auch Sie sich ein gutes und dauerhaftes Einkommen durch die Tätigkeit als Fachfuß-pfleger/in. Ganz egal ob Sie ein eigenes Studio eröffnen möchten, eine mobile Fußpflegepraxis zu betreiben planen oder ihr Ziel eine Festanstellung ist, die Grundlage für diese Vorhaben und Tätigkeiten ist eine fundierte Ausbildung mit möglichst viel Praxis-, aber auch Theorieunterricht. Das Schöner Berufsaus-bildungs-Institut bietet Ihnen eine wertige und fundierte Ausbildung an, die Ihr Basisfundament in der zukünftigen Tätigkeit als Fußpfleger/in bildet.

Ausbildungsziel
Fachkurs zum/zur Fachfußpfleger/in an unserem Schöner Berufsausbildungs-Institut

Ausbildungsdauer & Unterrichtszeiten
Der Kurs findet an zehn, in der Regel aufeinander folgenden, Samstagen statt. Der Unterricht beginnt um 09:00 Uhr und endet inklusive einer 30-minütigen Pause um 15:00 Uhr.

Starttermine
Januar, April und September, aktuelle Termine können unserer Homepage entnommen werden.

Preise
Gesamtkosten in Höhe von 1.990 €, inklusive Ausstattungsleihgaben der Schule, ebenfalls möglich ist eine zinsfreie Finanzierung, siehe dazu ➟ PREISE & FINANZIERUNG

Einzureichende Unterlagen
tabellarischer Lebenslauf, Motivationsschreiben, Ausweiskopie, zwei Passbilder, Ärztliche Bescheini-gung (Bestätigung der psychischen und physischen Eignung für den Beruf, Ausschluss von Allergien)

Abschluss & Urkunden
Nach erfolgreichem Bestehen der theoretischen und praktischen Abschlussprüfungen erhalten Sie Ihre Urkunden als Fachfußpfleger/in.

Lehrplanauszüge

THEORETISCHE LERNINHALTE


▪ Hygiene und gesetzliche Vorschriften
▪ Ziele und Möglichkeiten der Fußpflege
▪ Ablaufplan einer Klassikbehandlung
▪ Fußanalyse und Deformitäten, Nagelanalyse und Veränderungen
▪ Fachausdrücke und Fremdwörter
▪ Unfallverhütung
▪ Fußpflege bei Kindern , Alten- und Krankenfußpflege
▪ Ambulante Fußpflege
▪ Der diabetische Fuß
▪ Ablauf der Handpflege (Maniküre)
▪ Erste Hilfe –Maßnahmen

APPARATE- & PRÄPARATEKUNDE


▪ Trockenschleifgerät und Aufsätze
▪ Nassschleifgerät und Aufsätze
▪ Behandlungsstühle und Funktionen
▪ Absauganlagen und deren Nutzen
▪ Ätherische Öle und Kräuterzusätze
▪ Analyse von Inhaltsstoffen

PRAKTISCHES ARBEITEN


▪ Hygiene in der Praxis
▪ Arbeitsablauf der Fußpflege, praktische Fußanalyse
▪ Pflege der Nägel
▪ Druckentlastungsmaßnahmen und Entfernung von Hyperkeratosen
▪ Die Arbeit mit dem Skalpell
▪ Massagetechniken am Fuß
▪ Nagelkorrekturen
▪ Verbandstechniken und Wundversorgung
▪ Ablauf und Durchführung der Maniküre
▪ Techniken der Lackierung
▪ Praktische Übungen an Modellen (selbst mitzubringen)

BERUFSKUNDE


▪ Rechtliche Vorschriften  und Abgrenzungen zur Podologie
▪ Persönliches Erscheinungsbild / Berufskleidung in der Praxis/ Hygiene
▪ Verkaufsgespräche (Rollenspiele) , Werbeplanung und Durchführung
▪ Aufbau eines Kundenstammes / Anlegen und Führen von Karteikarten
▪ Dokumentation von Behandlungen, mögliche Zusammenarbeit mit Ärzten
▪ Notwendige Versicherungen  / Berufsverbände und Mitgliedschaften

 

FACHFUSSPFLEGER/IN FAQ

Kann ich nach dem 10-wöchigen Kurs bereits als Fachfußpfleger/in tätig werden?
Selbstverständlich. All unsere Ausbildungen und Kurse sind so konzipiert, dass Sie nach der erfolg-reich bestandenen Prüfung im jeweiligen Berufsfeld tätig sein können. Die Kursdauer von 10 Wochen halten wir für genau die  Richtige. Nicht die Dauer ist entscheidend, sondern die Effizienz.

Worin besteht der Unterschied zu einer Podologenausbildung?
Für all diejenigen, die am kranken Fuß arbeiten möchten und eine Kassenzulassung anstreben ist eine 2-jährige Podologenausbildung vorgeschrieben und sinnvoll. An unserer Bildungseinrichtung bereiten wir Sie optimal auf die zukünftige Tätigkeit als Fachfußpfleger/in vor. Sie dürfen nach Ihrer Ausbildung im gesamten Spektrum der kosmetischen Fußpflege tätig werden, ein eigenes Studio eröffnen in Wellnesseinrichtungen arbeiten oder freiberuflich mobile Fußpflege anbieten.

Bedarf es irgendwelcher Vorkenntnisse?
Ganz klar: Nein! Sie kommen an unsere Schule um den Beruf erst zu erlernen, daher starten wir bei Null. Dennoch erwarten wir natürlich Lernbe-reitschaft und Engagement, Ihrerseits.

Ich habe Hemmungen oder Ekel an Füßen zu arbeiten, ist der Kurs überhaupt etwas für mich?
Ekel sollten Sie natürlich nicht haben und dazu gibt es auch meistens überhaupt keinen Grund. Wir arbeiten nach höchsten Hygienemaßstäben mit Des-infektionsmitteln, Handschuhen und Mundschutz. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob die Tätigkeit als Fachfußpfleger wirklich die Richtige für Sie ist besuchen Sie doch einfach unseren Probeunterricht, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unser Service: Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder vereinbaren einen persönlichen Termin mit Ihnen unter der Telefonnummer:
089 – 26 44 88 (Montag – Freitag, 09:00 – 16:00 Uhr)

© Schöner Schulen München 2017, Inhaberin Corinna Frankl